Raburess

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Karpathianer
  fragen zu mir <_<
  Manga liste
  Anime-liste
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    soyakind
    - mehr Freunde




  Links
   mexx4live



http://myblog.de/fullmoonchanie

Gratis bloggen bei
myblog.de





so richtig einsam ._.

mhh...ich weiß auch nicht.
im moment....fühl ich mich einsam. mehr als einsam.
ich hab zwar freunde...aber ich glaube diese bedeuten mir mehr als ich ihnen.
ich habs gefühl ich steh in einem brechendvollen raum und bin trotzdem allein.
keiner scheint mich zu verstehen und eins is sicher....irgendwas muss sich tun. sonst zerbrech ich dran.
ich werde nur beschmipft und mit nicht beachtung gestraft und dabei tu ich alles für meine freunde.
was soll ich den noch tun? mich selbst für sie aufgeben? mich verändern? soll ich vielleicht verschwinden?
soll man mir nur sagen und ich tu es. gern sogar.
im moment wünschte ich mir eh alles andere als nicht zu leben.
ich hab zu nichts mehr richtig lust.
meine arbeit bei anm....treffen oder sonstwas.
ich würd mich am liebsten mit einem haufen bücher verkriechen und niemehr rauskommen.
vielleicht hat meine therapeutin ja doch recht. vielleicht sollte ich mich wirklich einweisen lassen. dann wären mich die leute los denen ich ja anscheind so unwichtig und nervend bin.

ich möchte doch nur freundschaft....liebe.....und vertrauen von jemanden dem ich was bedeute und der mir was bedeutet. der mich so nimmt wie ich bin. der meine schwächen nimmt. aber auch meine stärken.
irgendwo...ich weiß nicht wo...aber irgendwo muss es doch so einen seelenpartner geben.
ich weiß das es keine ewige liebe gibt. das sieht man doch schon daran das die leute in meinem umfeld ihre partner und vorlieben wechseln wie unterwäsche.
ist es normal angeblich monate lang verliebt zu sein und nach 2 wochen wo man den begehrten dann endlich hat zu sagen. tschüß...es is aus?
das kann ja wohl keine liebe sein und das zeigt mir mal wieder das es sowas wie freundschaft, liebe und dergleichen gefühle nicht gibt. alles einbildungen des menschen um sich besser zu fühlen. träumerein. und wenn man nach tagen der alltag erscheind sieht man das man statts den tollen freund nur einen typen hat der doch nichts für einen ist oder die freundin die man als beste freundin betrachtete nichtmal nen ansatz von sowas zeigt. wieder mal verschaut. pech gehabt.
das denkt man. trotzdem ist es jedesmal ein schlag so getäuscht wurden zu sein oder so blind zu sein.
wozu soll man sich noch freunde suchen? man wird doch eh nur ausgenutzt. als seelischer mülleinmer benutzt. vergessen. ignoriert.
suchen nach dem richtigen nützt auch nichts. dann findet man erst recht das richtige nicht. sinnlos. nutzlos....unmöglich?
das denk ich in letzter zeit immer öffter.
das leben macht einfach keinen spaß mehr. überhaupt nicht mehr.

manchmal wünschte ich mir ein anderer mensch geworden zu sein. nicht in dieser zeit. nicht an diesem ort. ohne all die menschen die ich als freunde betrachte. einfach mal von vorne anfangen. wenn mir diese möglichkeit gegeben würde würde ich sofort zuschlagen. alles vergessen und neue leute, leben und lust finden.

es klingt zwar alles ziemlich dämlich für aussenstehende aber für mich....ist es im moment ein echtest problem.....


ich brauche Freundschaft.....ich brauche jemanden den ich blind vertrauen kann....einen ort an dem ich mich wohl fühle.....

selbst meine bolemi ist schlimmer geworden. mehr essen...mehr übergeben.....
genauso ist es mit der sozialphobie....ich bekomme nun schon bei kleineren mengen panik... ich frag mich wie sich das jemals bessern soll....so langsam bezweifel ich das es besser werden kann....

alles sinnlos....ich wünschte ich wäre unsichtbar...
7.8.06 20:12


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung